Seminarraum Didaktik lernen

Didaktik/ Gruppendynamik/ Einleitung

logo didaktik lernen

Didaktik/ Gruppendynamik

Hier lernen Sie die charakteristischen Phasen des gruppendynamischen Prozesses kennen und mit welchem Leitungsverhalten Sie die Entwicklung der Gruppe fördern können.

Gruppendynamik und Konsequenzen für die Leitung der Gruppe

 

Gruppen, die über einen längeren Zeitraum intensiv an gemeinsamen Aufgaben arbeiten, durchlaufen bestimmte Entwicklungsstufen. Dabei entwickelt sich die Gruppe weiter und wird im Idealfall nach einer bestimmten Zeit zu einem funktionierenden Team, das zusammen die optimale Arbeitsfähigkeit erreicht.
Wenn Sie nur kürzere Lehreinheiten in wechselnden Gruppen durchführen oder in Ihrem Unterricht keine komplexeren Aufgaben bearbeitet werden, findet ein gruppendynamischer Prozess nur langsam und begrenzt statt. Aber auch dann ist es nützlich, die gruppendynamischen Phasen zu kennen, um bestimmte Verhaltensweisen von Teilnehmer/innen besser verstehen zu können.

Phasen der Gruppendynamik

 

Nachfolgend werden Ihnen die Phasen des gruppendynamischen Prozesses nach Tuckman vorgestellt. Zum Teil gehen diese direkt ineinander über, genauso kann es vorkommen, dass die Gruppe einen „Rückschritt“ zu einer vorherigen Phase macht, zum Beispiel wenn sich die Gruppenzusammensetzung plötzlich ändert.

Die Phasen des gruppendynamischen Prozesses im überblick

Didaktik lernen formingPhase 1: Forming (Ankommen – Auftauen – Sich Orientieren)

Didaktik lernen storming Phase 2: Storming (Positionskampf und Rollenfindung)

Didaktik lernen norming Phase 3: Norming (Vertrautheit und Intimität)

Didaktik lernen performing Phase 4: Performing (Differenzierung)

Didaktik lernen mourning Phase 5: Mourning (Trennung und Ablösung)