Seminarraum Didaktik lernen

Didaktik/ Gruppendynamik/ Storming

logo forming didaktik lernen

Phase 2: Storming (Positionskampf und Rollenfindung)

In dieser Phase versuchen die Teilnehmer ihre Positionen in der Gruppe zu finden. Kleinere Machtkämpfe um die „Führungsrolle“ unter den Teilnehmenden sind möglich. Die Gruppe arbeitet noch nicht sehr effektiv miteinander, weil die Beteiligten zum Teil noch mit sich selbst und dem Finden ihrer Position beschäftigt sind. Durch ein langsames Kennenlernen klären sich nach und nach die Positionen innerhalb der Gruppe, und sie wächst zusammen. Dies gibt ihnen zunehmend Verhaltenssicherheit.

Tipps für diese Phase

• Heben Sie Verbindendes, Gemeinsames der Gruppe hervor, zum Beispiel das Ziel, das Sie zusammen mit den Teilnehmenden im Laufe der Veranstaltung erreichen möchten.
• Ergreifen Sie bei Konflikten nicht Partei für einzelne Personen, sondern moderieren Sie neutral eine Lösungsfindung.
• Wenn Sie erkennen, dass die Gruppe Verhaltensregeln benötigt, helfen Sie ihr diese zu finden, in dem Sie zum Beispiel Vorschläge für Seminarregeln machen.
• Geben Sie erste, noch einfache Arbeitsaufträge an die Gruppe.

Das angemessene Leitungsverhalten in dieser Phase

Bestimmen Sie weiterhin das Vorgehen, räumen Sie aber zunehmend der Gruppe Gestaltungsmöglichkeiten ein. Bei Arbeitsaufträgen geben Sie klare Handlungsanweisungen. Verdeutlichen Sie die Aufgabe und fordern Sie sie die Gruppe zum Handeln auf. Nach einer Phase des Zuhörens fällt es Teilnehmern oft schwer, selbst aktiv zu werden.
Unterstützen sie dies durch direktes Auffordern: „Ich habe Ihnen die Aufgabe vorgestellt, und Sie haben keine weiteren Fragen. Dort ist das Arbeitsmaterial, stehen Sie nun auf und legen Sie los. Die erste Präsentation der Arbeitsergebnisse sehen wir in 25 Minuten, also um 10.30 Uhr“.