Seminarraum Didaktik lernen

Didaktik/ Gruppendynamik/ Performing

logo forming didaktik lernen

Phase 4: Performing (Differenzierung)

Diese Phase tritt bei Gruppen ein, die über einen längeren Zeitraum hinweg intensiv zusammenarbeiten. Bei Arbeitsaufgaben werden die besonderen Fähigkeiten und Fertigkeiten der einzelnen Mitglieder sinnvoll genutzt. Die Gruppe ist jetzt in der Lage, selbstverantwortlich zielorientiert zu arbeiten. Dadurch ist der Höchstgrad an Arbeitsfähigkeit erreicht. Aus der Gruppe ist ein funktionierendes Team geworden.

Tipps für diese Phase

• Unterstützen Sie die Selbstorganisation der Gruppe, indem Sie regelmäßig Gruppenarbeiten mit herausfordernden Aufgaben durchführen. Dabei müssen die Gruppenmitglieder ausreichend gefordert werden, um nicht in eine wenig produktiven Gruppenselbstzufriedenheit zu verfallen nach dem Motto "Wir sind so eine tolle Gruppe".
• Geben Sie der Gruppe Impulse in Form neuer interessanter Inhalte oder durch den Einsatz für die Gruppe noch unbekannter aktivierender Methoden.

Das angemessene Leitungsverhalten in dieser Phase

Wie auch in der Phase zuvor, sollte der kooperative Leitungsstil im Vordergrund stehen. In einigen Lehrbüchern steht, dass Gruppen am effektivsten arbeiten, wenn sich die Leiterin oder der Leiter vollständig zurückzieht und die Gruppe sich selbst überlässt.
Dies ist dann nicht der kooperative Leitungsstil, sondern der Laissez-Faire-Stil. Am effektivsten ist Gruppenarbeit aber dann, wenn die Gruppe zwar selbstständig agieren darf, dafür aber klare Vorgaben über das Ziel der Arbeit erhält und Sie während der Gruppenarbeitsphase als Ansprechpartner der Gruppe zur Verfügung stehen.