Seminarraum Didaktik lernen

Didaktik/ Gruppendynamik/ Leitungsstile

logo didaktik lernen

Leitungsstil in Abhängigkeit von der Aufgabe

 

In der Einleitung wurde bereits erwähnt, dass ausgeprägte gruppendynamische Prozesse in kürzeren Fortbildungsveranstaltungen zumeist nicht vorkommen, sondern eher in Kursen, die über eine längere Zeit ablaufen und in denen die Teilnehmer längerfristige und schwierigere Aufgaben zu erledigen haben. Sollten Sie „nur“ kürzere Veranstaltungen ohne größere Gruppenaktivitäten durchführen, können Sie aber dennoch sinnvoller Weise angepasst an die jeweilige Situation beide vorgestellten Leitungsstile nutzen. Zusammengefasst wird nun vorgestellt, wann welcher Leitungsstil in kürzeren Veranstaltungen sinnvoll ist.

Direktiv-verbindlicher Leitungsstil

 

 

Gekennzeichnet ist dieser Leitungsstil durch Kontrolle Ihrerseitens. Die Inhalte werden den Lernenden vorgegeben. Aktive Beteiligung der Lernenden und Interaktionen zwischen diesen sind nicht vorgesehen. Initiative und Kreativität der Lernenden werden hierbei nicht gefördert.

 

Einsatz im der Veranstaltung:

Zum Seminarbeginn
Bei Arbeitsaufträgen
Bei Problemen der Teilnehmer untereinander 
Am Seminarabschluss

Kooperativer Leitungsstil

 

Bei diesem Leitungsstil, der auch Demokratischer oder Kollegialer Stil genannt wird, bahalten Sie weitgehend die Führung, unterstützen aber gleichzeitig die Gruppe darin, sich das Wissen aktiv selbst anzueignen und mögliche Problemlösungen selbstständig durchzuführen. Bei Diskussionen und Arbeitsaufträgen fungieren Sie als Strukturgeber/in und sollten versuchen alle Gruppenmitglieder zu einer aktiven Mitarbeit zu motivieren.

Einsatz im der Veranstaltung:

 

Allgemein beim Einsatz aktivierender Methoden
Während Diskussionen
Während Gruppenarbeitsphasen

Frei-beratender Stil

Es handelt sich hierbei weniger um einen Leitungsstil, sondern eher um eine Form von Begleitung. Bei größeren Projektaufgaben arbeiten die Lernenden sehr selbstständig. Nur bei Fragen und Problemen kommen Sie ins Spiel und haben dann die Aufgabe, die Gruppe so zu unterstützen, dass sie wieder selbstständig weiterarbeiten können. Bieten Sie den einzelnen Lernenden oder der Lerngruppe an als Unterstützer/in zur Verfügung zu stehen.